24-Stunden Pflege daheim

Immer öfters entscheiden sich Angehörige dazu, ihre pflege und betreuungsbedürftigen Familien-Angehörigen von einer Betreuungskraft aus Osteuropa oder anderen europäischen Ländern unterstützen zu lassen.

Die Betreuungskräfte leben üblicherweise im Haushalt der älteren Leute und leisten eine umfassende Betreuung. Hierdurch können Ihre Angehörigen länger und gut versorgt in ihrem eigenem Haushalt leben. Auch für die Kinder bedeutet die sogenannte rund um die Uhr Pflege und Betreuung eine enorme Entlastung.

 24h Pflege und Betreuung

Die Arbeitszeiten bei einer 24h Pflege und Betreuung

Grundsätzlich stellt sich natürlich die Frage: Ist die Arbeitszeit nur die tatsächliche Ausübung von Tätigkeiten oder ist die reine Anwesenheit auch Arbeitszeit?

Natürlich bedeutet eine
24h Pflege und Betreuung nicht eine tatsächliche „Rund-um-die-Uhr-Betreuung“, sondern vielmehr ist es so, dass die Betreuungskraft aus Polen zwar praktisch komplett vor Ort ist, aber einen Großteil der Präsenz in sog. Rufbereitschaft ist und natürlich auch Erholungszeiten braucht. Zusätzlich sind die zu leistenden Stunden durch den Anbieter im Voraus bestmöglich geplant, denn es müssen die Vorgaben des Mindestlohn-Gesetzes beachtet werden.

Die Erholungszeiten und Freizeitgestaltung können individuell abgemacht werden. Dies geschieht in Abhängigkeit vom Tagesrhythmus der pflegebedürftigen Person und den Betreuungsaufgaben.

Was Betreuungskräfte einer 24h Pflege und Betreuung dürfen

Die Betreuungskräfte übernehmen im Haushalt für die pflegebedürftigen Eltern im Übrigen diese Dinge:

  • Grundpflege wie Zahnpflege, Hygiene, Essensaufnahme, Kämmen und Rasieren, Toilette
  • Individuelle Betreuung für die pflegebedürftigen Eltern unter Berücksichtigung vorhandener Hobbys und Interessen)
  • Rufbereitschaft (während der Nacht, regelmäßige Nachtarbeit nach Einzelabsprache)
  • Aktivierende Unterstützung/Betreuung wie Mobilitätsförderung , Kommunikation

Wie sind die Rahmenbedingungen für eine 24h Pflege und Betreuung?

  • Mittlerweile stellen die meisten Familien den Betreuungskräften aus Polen auch eine Telefon-Flatrate ins Heimatland zur Verfügung und sorgen für eine Web-Verbindung. Hier gibt es günstige Tarife im Vergleich: Check24
  • Die Betreuungskraft aus Polen hat ein eigenes Zimmer und darf das Badezimmer mitbenutzen oder hat ein eigenes Bad.
  • Kost und Logis werden vom Auftraggeber gestellt.

Was zählt nicht zu den Aufgaben einer Betreuungskraft aus Polen?

Eine 24h Pflege und Betreuung ist genau genommen ‚nur‘ eine Hilfestellung, da gewisse Tätigkeiten allein von Ärzten oder einem ambulanten Pflegedienst mit examinierten Pflegekräften durchgeführt werden dürfen. Folgende Aufgaben werden bspw. nicht von einer 24h Pflege und Betreuung durchgeführt:

  • Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung nach § 37 SGB (sog. Behandlungspflege wie Medikamentengabe, Verbandswechsel, Injektionen)
  • Beratungssituationen (pflegerische Fragestellungen, Unterstützung, Vermittlung und Organisation von Hilfs- oder Fahrdiensten)

Sprechen und verstehen die Betreuungskräfte aus Polen die deutsche Sprache?

Angehörige von pflegebedürftigen Verwandten haben oftmals Bedenken, wenn es um die Kommunikation mit ausländischen Betreuungskräften geht. Da fehlende Deutschkenntnisse nicht nur die Verständigung mit dem Pflegebedürftigen beeinträchtigen können, sondern gleichzeitig auch einen negativen Einfluss auf die gesamte Pflegeleistung haben, sollte eine Pflegekraft ausgesucht werden, die deutsch spricht. Bei Betreuungs- und Pflegekräften aus dem Ausland ist dies nicht immer der Fall. Deshalb ist bei ausländischem Pflegepersonal aus Polen für eine Rundumbetreuung zuhause besonders auf dessen Sprachkenntnisse zu achten.

Welche Vorteile haben gute Deutschkenntnisse bei der ganztags Pflege und Betreuung?

Anweisungen und Abstimmung mit der zu betreuenden Person sind leichter zu treffen, womit eventuelle Schwierigkeiten vermieden werden können.

Kommunikation und ein respektvoller Umgang miteinander sind zentrale Punkte bei der Häuslichen Pflege. Vor allem bei der häuslichen 24h Pflegebetreuung, bei der Betreuer und Pflegebedürftiger unter einem Dach leben, ist es relevant, dass es keine großen Sprachbarrieren gibt, um ein angenehmes Zusammenleben zu erreichen.

Da viele Senioren vor allem die Gesellschaft und das offene Ohr der Pflegekraft schätzen, können Kennisse der dt. Sprache dazu beisteuern, die Pflegeleistung sowie die Lebensqualität der betreuten Personen zu verbessern.

Persönliche Gespräche, gemeinsame Mahlzeiten und die gemeinsame Abendgestaltung sind Teil dieser 24 Stunden Häusliche Pflege. Nicht zuletzt das gegenseitige Zuhören und das Teilen von Sorgen und Wünschen gehören dazu.

 24h Pflege und Betreuung

Gute Kennisse der dt. Sprache sind bei diesen Aufgaben besonders Vorteilhaft:

  • Gespräche/Telefonate mit Angehörigen, Handwerkern etc.
  • Persönliche Gespräche, Spiele, Unternehmungen mit der zu betreuenden Person
  • Begleitung des Pflegebedürftigen zum Doktor oder zur Behörde
  • Gemeinsame Konversation (Ausflüge, Fernsehprogramm, etc.)

Sprachkurse für eine bessere Verständigung

Sie möchten sich noch besser verständigen mit Ihrer Betreuungskraft aus Polen?
Dann können Sie dazu z.B. Apps auf dem Smartphone oder Sprachkurse zum Deutsch lernen nutzen.
Wenn Sie Ihre Pflegekraft überraschen möchten und in Ihre Heimatsprache „Danke“, „Bitte“, „Wie gehts“ usw. sagen möchten, finden Sie hier einige Sprachkurse zum lernen von Polnisch, Litauisch oder Bulgarisch.

Teilen Sie uns im Kommentarfeld mit, welche Erfahrungen Sie mit einer 24 Stunden Pflege gemacht haben.


Jetzt unverbindlich anfragen

Bitte lassen Sie mir umfassende Informationen zum 24 Stunden Pflege & Betreuungsangebot und zum weiteren Vorgehen zukommen.


Ihr Verwandschaftsverhältnis zur betreuenden Person
PLZ /Ort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.